Karate für Erwachsene

Die Kunst der leeren Hand

„Karate“ bedeutet „leere Hand“, im Sinne von „ohne Waffen“, oder um philosophisch zu werden: „frei von egoistischen Gedanken“. Das war das Ideal des Gründers des modernen Karate Gichin Funakoshi. Mit „do“ werden Künste bezeichnet, die man als Weg zur Vervollkommnung zu beschreiten hat und die die Auseinandersetzung mit dem Selbst und seine Überwindung zum Ziel haben.
Karate-do bezeichnet also den „Weg der leeren Hand“. Er führt über Schlag- und Stoßtechniken, die mit den Händen, Armen oder Füßen nach strengen Richtlinien durchgeführt werden.
Karate als moderne Kampfkunst und körperliche Ertüchtigung wurde übrigens erstmals in Japan 1922 der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit 1958 wird Karate in der Sportschule Prass in Düsseldorf angeboten und bis heute in Zusammenarbeit mit dem JKF Direktor Isamu Kamagata und dem Direktor des Seigo Kai Germany U.R.Prass fortgeführt.

Karate für Kinder & Teens

Diese Disziplin bringt dich ganz nach vorn

Für eine positive Entwicklung von Gesundheit und Selbstbewusstsein brauchen Kinder Bewegung. Auf der Basis der Karate-Techniken schulen wir Körperbewusstsein, Gleichgewichtssinn und Feinmotorik. Kinder in einer Kampfkunst zu unterrichten bedeutet eine große Verantwortung.

Oft wird das Interesse durch spektakuläre Kampfszenen in Filmen geweckt. Eltern befürchten das Schlimmste. Jedoch das Gegenteil ist der Fall. Karate vermittelt die Achtung und Höflichkeit vor dem Partner. Auch unsere jüngsten Karateka haben den Mut, eine Auseinandersetzung verbal zu beenden. Sie sind sich ihrer Techniken bewusst, das macht sie mental stark.

Durch ihren systematischen Aufbau und ihre umfangreiche Körper- und Geistschulung bieten die Kampfkünste eine einzigartige Chance, die Entwicklung junger Menschen positiv zu beeinflussen.

Impressionen vom Karate-Training

So trainieren wir.

Einfach mal virtuell „reinschnuppern“: Hier ein paar kleine Ausschnitte aus unserer Karate-Halle. Während der Trainingseinheit haben die Schüler Zeit, an ihren Techniken zu „feilen“. Immer wieder üben, heißt es, bis die Bewegung und die gewünschte Schnelligkeit zum Effekt kommen. Und nicht zuletzt darf hierbei der Spaß nicht fehlen! Wie unser Lehrer im vorbeikommen zu sagen pflegen: „Lächeln…“ :-)

Neugierig auf Karate?

Neugierig auf Karate? Schauen Sie einfach während der Unterrichtszeiten in der Halle vorbei. Oder Sie möchten es direkt ausprobieren? Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein Probetraining – über einen Monat – ohne Vertragsbindung. Wir freuen uns auf Sie.